Ohne Worte

14. Okt. bis 4. Nov. 2017

Vernissage:
Freitag, 13. Okt. 2017 um 20.00 Uhr


Direkt, ehrlich und schwarz auf weiß – das sind die Arbeiten von J. Katz (Radierung) und M. Targatz (Holzschnitt).

Es scheint, als wären die Druckgrafiken dem unmittelbaren Entstehungsprozess entnommen, gar herausgerissen und spiegelten lediglich einen bruchstückhaften Zustand, eine Momentaufnahme wider. Dies ist kein Zufall, sondern gezielt von den Künstlern initiiert, denn das Handwerkliche – das Verarbeiten des Rohmaterials; dessen Rauheit, Nacktheit, Struktur, Widerstand; das Spiel mit der Materialität – ist ein ausschlaggebender Impuls für Ihr künstlerisches Schaffen und spielt in ihren Bildkompositionen eine wesentliche Rolle.

Wer Rahmungen oder Ausschmückungen in dieser Ausstellung sucht, sucht vergeblich – „Ohne Worte“ überlassen die Künstler dem Betrachter Raum für Dialog und Interpretation und lassen ihn die unmittelbare Nähe und Beschaffenheit des Materials spüren.

Die Ausstellung ist bis zum 4. November dienstags und donnerstags von 17 – 20 Uhr sowie freitags und samstags von 15 – 21 Uhr geöffnet.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 13. Oktober 2017 ab 20 Uhr laden wir Sie und ihre Freunde herzlich ein.